Hybrid-Reale Bühnenräume

Spatial Encounters: musikalisch-virtuelle Begegnungen

Der Fragestellung, wie durch Virtual Reality ein hybrid-realer Bühnenraum entstehen kann, in dem sich Künstler:innen und Publikum treffen und gleichermaßen zu Akteur:innen und Gestalter:innen eines gemeinsam geschaffenen Erlebnisses werden, widmen wir uns im künstlerisch-experimentellen Forschungsprojekt „Spatial Encounters“.

In experimenteller Arbeitsweise entwickeln wir gemeinsam mit David Wedel (Konzertmeister Gewandhausorchester Leipzig, Violine) mögliche Antworten auf diese Frage. Mit Virtual-Reality-Brillen tauchen wir in digitale Welten ein: gemeinsam mit dem Publikum improvisieren wir ein virtuelles Raum- und Musikerlebnis. Durch ihre Bewegungen und ihre Beziehungen im Raum kreieren 6 bis 9 Besucher:innen eine neue visuelle Szenerie. Als Musiker interpretiert David Wedel die dabei entstehende virtuelle Raum-Skulptur und reagiert auf Nähe und Distanz der Akteur:innen. Aber wer reagiert hier eigentlich auf wen? Schaffen wir gemeinsam eine neue Art der musikalischen Begegnung?

Die hybrid-reale musikalische Begegnung „Spatial Encounters“ feierte Uraufführung am 27. & 28. August 2021 im Rahmen des thüringischen Kammermusikfestivals im Kloster Volkenroda.

Aktuelles zum Projekt

THINK Hybrid Spaces – Experimentelles Dinner zwischen Real und Digital am 21.10.21

Am 21. Oktober 2021 haben unsere Projektleiter:innen Franziska Ritter und Pablo Dornhege bei THINK Hybrid Spaces am DE:HIVE Research Center for Games der HTW Berlin über HYBRID SPACES – zwischen Games und Theater – diskutiert (und gekocht!).

weiterlesen

Kurz erklärt: Habt ihr den Durchblick? Hygiene, Pflege und Wartung von VR-Brillen

Ein VR-Headset lernt im Laufe sein Betriebslebens sehr viele Gesichter und Nasen kennen. Daher ist der richtige Umgang und die Pflege wichtig – wir geben Euch hier grundlegende Hinweise:

weiterlesen

Hybrid-reale Bühnenräume?

In unserem digital.DTHG Teilprojekt „Hybrid-reale Bühnenräume“ untersuchen wir mit der VR Inszenierung „Spatial Encounters“, inwiefern die Verknüpfung eines real/physischen mit einem digital/immateriellen Raum als Gestaltungsmittel eingesetzt werden kann und vollkommen neue Erlebnisräume ermöglicht.

weiterlesen

Premiere Spatial Encounters bei den Sommerkonzerten Volkenroda

Die VR Experience “Spatial Encounters” hat im thüringischen Kloster Volkenroda am 27. und 28. August 2021 Premiere gefeiert und im Rahmen des Sommerkonzerte-Festivals  experimentelle und virtuelle Akzente gesetzt!

weiterlesen

digital.DTHG bei den Sommerkonzerten in Volkenroda

Save the date: Wir feiern am 27. August 2021 bei dem Sommerkonzerten im Kloster Volkenroda Premiere der VR-Installation „Spatial Encounters“! In diesem digitalen Experiment werden Musiker und Publikum gleichermaßen zu Akteur:innen und schaffen einen gemeinsamen Begegnungsraum in der virtuellen Realität (VR).

weiterlesen

Kick-Off-Workshop: Ideen, Impulse und Prototypen

Grundlage und Ideengeber für das aktuelle Forschungsprojekt ist der interdisziplinäre Workshop »IM/MATERIAL THEATRE SPACES«, der im Frühjahr 2019 stattfand. Hier wurden prototypische Anwendungsszenarien und Vermittlungsstrategien für historische und zukünftige Theaterarchitekturen erprobt.

weiterlesen

 

Weitere Projekte:

Augmented Reality in der Veranstaltungstechnik

Die zentrale Frage in diesem Teilprojekt ist, inwieweit Augmentierte Realität zur Verbesserung, Erleichterung, Erweiterung der täglichen Arbeit genutzt werden kann und zu einer Erhöhung der Sicherheit auf der Bühne führt.

weiterlesen

Theatererbe erlebbar machen

Dieses Teilprojekt widmet sich der Herausforderung, Theatererbe sichtbar zu machen und neue virtuelle Vermittlungsformen zu finden, die dem “Theater” als immaterielle Kunstform in seiner Ganzheitlichkeit gerecht werden.

weiterlesen

Virtuelle Lehr- und Lernräume

Interaktive  Trainingstools für die Ausbildung von Theater- und Veranstaltungstechniker*innen

weiterlesen