Hybrid-Reale Bühnenräume

Spatial Encounters – musikalisch virtuelle Begegnungen

Der Fragestellung, wie durch Virtual Reality ein hybrid-realer Bühnenraum entstehen kann, in dem sich Künstler:innen und Publikum treffen und gleichermaßen zu Akteur:innen und Gestalter:innen eines gemeinsam geschaffenen Erlebnisses werden, widmen wir uns im künstlerisch-experimentellen Forschungsprojekt “Spatial Encounters”. In einer experimentellen Arbeitsweise entwickeln wir gemeinsam mit David Wedel (Konzertmeister Gewandhausorchester Leipzig, Violine)  mögliche Antworten auf diese Frage.

Mit Virtual-Reality-Brillen tauchen wir in digitale Welten ein: gemeinsam mit dem Publikum improvisieren wir ein virtuelles Raum- und Musikerlebnis. Durch ihre Bewegungen und ihre Beziehungen im Raum kreieren 8 Besucher:innen eine neue visuelle Szenerie. Als Musiker interpretiert David Wedel die dabei entstehende virtuelle Raum-Skulptur und reagiert auf Nähe und Distanz der Akteur:innen. Aber wer reagiert hier eigentlich auf wen? Schaffen wir gemeinsam eine neue Art der musikalischen Begegnung?

Die hybrid-reale musikalische Begegnung “Spatial Encounters” feiert ihre Uraufführung im Rahmen des thüringischen Kammermusikfestivals Volkenroda am 28. August 2021: https://www.sommerkonzerte-volkenroda.de