WebXR-Tutorial – ein Prototyp für digitale Aufbauanleitungen

Wir stellen die prototypische Musterlösung für die TRUMPF 95 Aufbauanleitung im Detail vor.

Die Bedienung komplexer Bühnenmaschinerie und Theatertechnik wird immer komplizierter. Junge Theatertechniker:innen werden zwar sehr gut ausgebildet, aber trotzdem fehlt häufig die Möglichkeit in Ruhe praktische Erfahrungen an den Geräten zu machen. Gleichzeitig wächst der Zeitdruck auf die Mitarbeiter:innen auf und hinter der Bühne. Dieser Stress wird zum gesundheitlichen Risiko, zum einen weil Flüchtigkeitsfehler eine konkrete Unfallgefahr darstellen, zum anderen weil er zu einer dauerhaften körperlichen Belastung führen kann. 

Um also Theatertechniker:innen bei komplizierten Auf- und Zusammenbauten zu unterstützen, erproben wir die Nutzbarkeit einer interaktiven Aufbauanleitung für den exemplarischen Zusammenbau einer TRUMPF 95 Vorhangschiene der Firma Gerriets. Andreas Gause, Leiter Marketing und Business Development bei der Firma Gerriets hat das Projekt von Anfang an begleitet: “Die konzipierte WebXR-Aufbauanleitung für unser TRUMPF 95 Schienensystem gibt den Blick frei in die Möglichkeiten der Zukunft. Konkrete Hilfe vor Ort, fast spielerisch und virtuell erfahrbar, ggf. sogar ergänzt durch eine Remote-Hilfestellung aus der Ferne. Sowohl auf der Bühne als auch schon in der Ausbildung können so ganz andere (Sicherheits-) Standards gesetzt werden.”

Der Zusammenbau einer Vorhangschiene scheint auf den ersten Blick eine alltägliche Aufgabe zu sein, ist in der Praxis aber komplex genug, um auch erfahrene Bühnenmeister vor eine zwar lösbare aber doch zeitaufwendige Aufgabe zu stellen. 

Die Anleitung – in Form einer interaktiven Website – führt die Nutzer:innen nach einer Übersicht aller verwendeten Teile und benötigten Werkzeuge in zehn einfachen Schritten durch den Aufbau. Ein kurzer begleitender Text (theoretisch auch in mehreren Sprachen möglich) beschreibt die Vorgänge und weist auf Fallstricke hin, verrät Tipps und Tricks. Die einzelnen Aufbauschritte sind als dreidimensionale Animationen hinterlegt und können durch die Nutzer:innen nacheinander aufgerufen werden, dabei können Blickwinkel und Zoomfaktor selbst bestimmt werden. 

Der Einsatz der relativ jungen WebXR-Technologie als Plattform für eine browserbasierte Lösung ermöglicht einerseits den Zugang durch eine Vielzahl unterschiedlicher Endgeräte und andererseits die Möglichkeit, die Anleitung im Nachhinein zu verändern oder zu verbessern – ohne alle Geräte einzeln aktualisieren zu müssen. 

Die Technologie ermöglicht es die 3D-Objekte einerseits auf konventionellen Bildschirmen (zum Beispiel auf einen Rechner oder Tablet) darzustellen, andererseits – durch den Einsatz einer Augmented Reality-Brille oder der AR-Funktion eines Smartphones oder Tablets – auch immersiv/räumlich in unsere Umgebung zu “projizieren”. 

Der Prototyp kann über folgende URL selbst auf eigenen Endgeräten oder im Browser getestet werden: https://developer.digital.dthg.de/TP4/index.html  

Bitte beachten: es handelt sich um einen Zwischenstand ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für Apple-User steht die AR-Funktion auf iPhones und iPads nur über den Mozilla WebXR Viewer zur Verfügung.
Dieser Prototyp wurde in einer ersten analogen Workshop-Session vorbereitet und in einer zweiten Try Out Session im Frühjahr 2021 mit dem Techniker:innen Team des Deutschen Theaters Berlin getestet und diskutiert. Die Erkenntnisse aus der Erprobung fließen in Weiterentwicklung der Musterlösung ein.

Andreas Gause (Gerriets) freut sich auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit: “Dieses Projekt hat auch uns bei Gerriets bildhaft vor Augen geführt, welche vielfältigen Möglichkeiten, aber auch, welche Herausforderungen diese Technologie bereit hält. Wir sind  angenehm überrascht von der hohen Professionalität, mit der dieses Projekt seitens der Projektgruppe der DTHG.digital begleitet wurde!” 


digital.DTHG-Team: Franziska Ritter, Pablo Dornhege (Projektleitung) / Sascha Sigl, Lea Schorling (Entwicklung) / Maria Bürger (UX Design) / Vincent Kaufmann (fachliche Beratung)

 

 

Eine Antwort auf „WebXR-Tutorial – ein Prototyp für digitale Aufbauanleitungen“

Kommentare sind geschlossen.